Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Muenchen - Stadtführer

Über Muenchen Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Stadtüberblick

Stadtüberblick

München, das dem Besucher weit mehr als nur das berühmte Oktoberfest zu bieten hat, liegt nördlich der Bayrischen Alpen an der Isar und vereint stolzen Provinzialismus mit internationalem Glamour.

Die Altstadt ist das Herz von München. Sie ist das Zentrum des kulturellen Lebens, reich an Sehenswürdigkeiten sowie politische Zentrale für München und Bayern. Nicht nur das Wahrzeichen Münchens, die Frauenkirche, steht hier, sondern viele weitere Monumentalbauten wie Kirchen, die ehemals königliche Residenz, der Alte Hof, das Alte und Neue Rathaus, die Feldherrnhalle und die Tore der ehemaligen Stadtbefestigung.

Der Stadtteil Isarvorstadt ist als Wohnviertel bei gut verdienenden Singles beliebt und auch Zentrum der Kneipen- und Lokalszene in München, die den Stadtteil und das dort vorherrschende Lebensgefühl widerspiegelt: Bunt und multikulturell, tolerant und lebendig.

Schwabing steht bei Bewohnern und Touristen gleichermaßen als Synonym für Kunst und Kultur, für Nachtleben und eine Vielzahl von Kneipen. Haidhausen ist das "zweite Schwabing" von München: Szene- und Amüsierviertel.

Die Maxvorstadt hat alles zu bieten: Dieser Stadtteil ist das Münchner Museums-Viertel, das Zentrum der Kunst und das Zentrum der Wissenschaft. Zudem wartet Maxvorstadt mit städtebaulichen Highlights des Klassizismus auf: Königsplatz mit Propyläen, Siegestor und Odeonsplatz mit Ludwigstraße.

Das Schloss Nymphenburg liegt im gleichnamigen Stadtteil Nymphenburg. Der gesamte Stadtteil ist so edel wie das prunkvolle Schloss: Unendliche Grünflächen mit Schlosspark, Botanischem Garten und Hirschgarten und wunderschöne, noble Straßenzüge.

In Münchens Norden befindet sich in Schwabing der neueste Stadtteil. Die Realisierung der Parkstadt Schwabing (Internet: www.parkstadt-schwabing.de ) erfolgte auf einem ausgedienten Industrie- und Gewerbeareal. Das städtebauliche Leitbild folgt der Münchner Siedlungsperspektive "kompakt-urban-grün". Das Herzstück des Stadtteils am Münchner Tor ist der Zentrale Park mit verschiedenen Themengärten. Rund herum liegen zahlreiche Wohn- sowie Büro- und Verwaltungsgebäude.

Die Stadt erhielt ihren Namen (München: Siedlung der Mönche) vom ersten Kloster, das hier im achten Jahrhundert gegründet wurde. Seitdem haben Klöster eine wichtige Rolle in der Geschichte der Stadt gespielt, nicht zuletzt, da auf sie die Tradition der Bierbrauerei zurückgeht, für die München weltweit bekannt ist. Die bayerischen Herrscher sahen darin eine profitable Steuereinnahmequelle und unterstützten die Bierbrauerei, die zugleich gute Einnahmen versprach und die Bevölkerung zufrieden stellte.

Die Bierqualität beruht noch immer auf dem Reinheitsgebot , das vom bayrischen Herzog Wilhelm IV. 1516 ins Leben gerufen wurde und für den Brauvorgang nur die Verwendung von drei grundlegenden Zutaten erlaubt: Gerste, Hopfen und Wasser. Der Genuss einer Maß mit Schaumkrone in einem der Bierkeller oder -gärten der Stadt gehört zu einem Besuch von München unbedingt dazu.

Die 1158 von Heinrich dem Löwen, Herzog von Bayern, gegründete Stadt wurde innerhalb eines Jahrhunderts zum Sitz der Wittelsbacher Dynastie, die das Herzogtum, das Kurfürstentum und das Königreich Bayern bis zum Ende des Ersten Weltkriegs regierte. Ihr Einfluss macht sich in der großen Fülle von imposanten Bauwerken der Gotik, Renaissance, des Barock und der Neugotik bemerkbar, die Münchens Straßen zieren.

Noch wichtiger waren die Förderung der Künste durch die Wittelsbacher und die von ihnen zusammengetragenen umfassenden Kunstsammlungen, welche die Grundlage für die erstklassigen Münchner Museen und Galerien bildeten.

Der Zeitraum zwischen den beiden Weltkriegen stellt den Tiefpunkt der Münchner Stadtgeschichte dar und wird in den Touristenbroschüren häufig diskret verschwiegen.

Jedoch gibt es mittlerweile einen Stadtrundgang, der sich dem Thema "München zur Zeit des Nationalsozialismus" widmet. Die Stadt war nach dem Ersten Weltkrieg die Wiege der nationalsozialistischen Bewegung und der Ort, an dem Hitler zum ersten Mal versuchte, gewaltsam an die Macht zu kommen – mit dem berüchtigten „Bierhallenputsch“ am 8. November 1923.

Außerdem wurde 1938 in München der Vertrag von Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien unterzeichnet, der einen großen Teil der damaligen Tschechoslowakei den Nazis unterwarf – Höhepunkt der verhängnisvollen Beschwichtigungspolitik gegenüber Hitler, deren Scheitern Europa kurz darauf in den Zweiten Weltkrieg führte.

Während der Luftangriffe der Alliierten wurde die Stadt von den Bomben schwer beschädigt. Der wirtschaftliche Erfolg der Nachkriegszeit ermöglichte jedoch ein umfassendes Wiederaufbau- und Restaurierungsprogramm, durch das die Stadt zu einem der beliebtesten Touristenziele in Deutschland wurde.

Die Münchner sind kosmopolitisch und kultiviert, zeigen aber auch eine echte Leidenschaft für die vielen Traditionen der Region. Scharen von Touristen besuchen die Stadt wegen des weltberühmten Oktoberfests , um an dieser Bierorgie und den ausgelassenen Feierlichkeiten teilzunehmen.

Mit ihren umfassenden Kunstsammlungen und ausgezeichneten Einkaufsmöglichkeiten hat die Stadt jedoch zweifellos mehr als nur Bierseligkeit zu bieten.

Zu den sehenswerten Museen und Attraktionen gehören u. a. das MVG-Museum der Münchner Verkehrsgesellschaft, das Jüdische Museum und die BMW Welt (Internet: www.bmw-welt.com ). In unmittelbarer Nachbarschaft zur Pinakothek der Moderne befindet sich das von dem deutsch-britischen Architektenteam Matthias Sauerbruch und Louisa Hutton entworfene Museum der Sammlung Brandhorst. Schwerpunkte der Sammlung bilden ausgewählte Werke der klassischen Moderne sowie Künstler, die die zweite Hälfte der Kunst des 20. Jahrhunderts maßgeblich prägten.

Da in den warmen Sommern die hübschen Gartenrestaurants und Freilichtbühnen locken und es im Winter viel Schnee und romantische Weihnachtsmärkte gibt, ist München eine Stadt, die das ganze Jahr über zu einem Besuch einlädt.

Hotel Tipps in Muenchen

Comfort Hotel M√ľnchen Ost

Comfort Hotel M√ľnchen Ost
Kronstadter Str. 12
de-81677 M√ľnchen

Kategorie : 3.0
Zimmer: 167

Dieses 3-Sterne-Hotel erwartet Sie 3 km von der M√ľnchner Messe ICM entfernt. Die Innenstadt von M√ľnchen erreichen Sie mit den √∂ffentlichen Verkehrsmitteln in 12 Minuten.
Weitere Infos und Buchung

Mercure M√ľnchen City Center

Mercure M√ľnchen City Center
Senefelderstraße 9
de-80336 M√ľnchen

Kategorie : 4.0
Zimmer: 167

Mit klimatisierten Zimmern, in denen Ihnen kostenfreie Getr√§nke aus der Minibar sowie ein Flachbild-TV zur Verf√ľgung stehen, empf√§ngt Sie dieses Hotel nur 3 Gehminuten vom M√ľnchner Hauptbahnhof entfernt.
Weitere Infos und Buchung

Hotel Am Moosfeld

Hotel Am Moosfeld
Am Moosfeld 31- 41
de-81829 M√ľnchen

Kategorie : 4.0
Zimmer: 219

In nur 5 Fahrminuten gelangen Sie von diesem ruhigen 4-Sterne-Hotel im S√ľdosten M√ľnchens zum Ausstellungszentrum Messe M√ľnchen.
Weitere Infos und Buchung

>> Jetzt Hotels in Muenchen bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Outbackway.de